Willkommen im Arkadas Theater- Bühne der Kulturen

Viel Spaß beim Lesen und Durchstöbern

In eigener Sache:
in Zeiten, wo immer weniger öffentliche Mittel zur Verfügung stehen, freuen wir uns über mögliche Spenden. Alle Beschäftigten des Theaters arbeiten ehrenamtlich.

Bei Einzelspenden bis 200 EUR genügt als Zuwendungsnachweis ein selbsterstellter Online-Banking-Auszug als Zuwendungsbestätigung bei Ihrem zuständigen Finanzamt.

Jeder einzelne Euro zählt.

Bitte geben Sie bei der Zahlung das Kennwort "Spende" an.

Arkadas Theater - Bühne der Kulturen
Kto.Nr. 0546291014
BLZ: 371 600 87 Kölner Bank eG
BIC: GENODED1CGN
IBAN: DE82 3716 0087 0546 2910 14

Ebenso wären wir sehr dankbar über Sachspenden anderer Bühnen/ Theater oder Schauspielhäuser zum Beispiel im Bereich Lichttechnik/ Bühnenausstattung und Dekoration.

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns einfach an:

info(at)buehnederkulturen.de
Tel.: 0221 - 9559510
Fax : 0221 - 9559512

Ansprechpartner: Michele Hövelmanns
ein sommernachtstraum 1

William Shakespeare - Ein Sommernachtstraum

Hermia und Lysander fliehen in einer Nacht- und Nebelaktion vor Zwangsheirat und dem rigiden Athener Recht. Sie wollen ein Leben nach ihren Vorstellungen führen - frei, verantwortlich und verliebt. Shakespeare zeigt in seiner Komödie Menschen auf einem emotionalen Minenfeld, die für ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben hohe Risiken eingehen. >> weiter

Frueher war alles besser Final

Cabaret Sauvignon präsentiert: „Früher war alles besser!“

Seien Sie herzlich Willkommen im Vorlesungssaal des Professors zum Gutenberg und erleben sie eine Zeitreise durch das 20. Jahrhundert. >> weiter

Nagelstudio Blasewitz-Läuft bei dir

Läuft bei dir!

Läuft bei Dir... Als Entgegnung darauf gibt es normalerweise nur ein grummeliges: "hhmm..." - wenn überhaupt. Nicht so beim Improtheater Nagelstudio Blasewitz. Denn da läuft einiges. Mit viel Energie und vollem Einsatz geben die Blasewitzer alles, um auch die abstrusesten Vorschläge des Publikums blitzschnell in Szene zu setzen. >> weiter

Identidad2

IDENTIDAD-IDENTITÄT

Eine Produktion, die mit Methoden des Biografischen Theaters entwickelt und erarbeitet wurde. Eingebettet in die fiktiv-theatralisierte Situation eines Vorstellungsgesprächs, bei dem die Bewerber sich selbst überlassen und einander ausgesetzt werden, erzählen die Spieler von sich. >> weiter

süßes gift 1

Süßes Gift

Charmante Frauen mit leichten Charakterschwächen, so lässt sich höflich umschreiben, was die drei Künstlerinnen von Hoch3 an diesem Abend zu bieten haben. Zur Abwechslung sind es nicht die guten, tugendhaften, die zu Unrecht verfolgten Heldinnen mit ihren romantischen Verwicklungen und dem entsprechenden Happy-End, die die Hauptrolle spielen. Der Abend ist den Unsympathen, Hexen, Hysterikerinnen, Wahnsinnigen, Verliererinnen und Verführerinnen gewidmet, die seit Jahrhunderten auf den Bühnen intrigieren, morden und verführen. >> weiter

the beat goes on

The beat goes on…

Auf einem Bahnhof in Ehrenfeld treffen sie sich, die Eiligen, Frustrierten, die Schöngeister und die Verliebten - jeder mit seiner eigenen Geschichte und seinem eigenen Ziel. Gebannt lauschen alle den Durchsagen am Bahnsteig - ist der Zug verspätet oder kann die große Fahrt wie geplant beginnen? Der Chor "Swinghigh" lädt ein auf eine musikalische
Rundreise: Alle Einsteigen und los geht's - das Warten hat ein Ende! >> weiter

ichwerdenichthassen

ICH WERDE NICHT HASSEN

„Am 16. Januar 2009 um 16:45 Uhr wurden israelische Panzergranaten in das Schlafzimmer meiner Töchter gefeuert. Bessan, Aya und Mayar waren sofort tot, mit ihnen ihre Cousine Noor. Weil das israelische Militär Journalisten den Zugang nach Gaza verboten hatte, gab ich einem israelischen Fernsehreporter jeden Tag ein Telefoninterview. Minuten nach dem Angriff rief ich ihn beim Sender an; er übertrug unser Telefonat in die Sendung. Die Nachricht ging blitzschnell um die Welt." >> weiter

Fin de Curso

Fin de Curso - Flamenco

Bei der sommerlichen Jahresabschlussveranstaltung der Flamencotanzkurse unter der Leitung von Nati Blanco werden unter musikalischer und gesanglicher Begleitung die Choreographien ihrer aktuellen Kurse gezeigt. Neben Caña, Guajira und Co. dürfen sich die Zuschauer auch auf eine kleine orientalische Überraschung freuen. >> weiter

Uferlos Mehr 1

Uferlos Mehr

Ein Projekt der Theatergruppe Ensemble Römerpark nach dem Märchen
„Vom Fischer und seine Frau“.

Was ist, wenn auf einmal alles möglich ist? Einem mittellosen Fischer gelingt sprichwörtlich der Fang seines Lebens: Der Fisch, den er wieder in die Freiheit entlässt, verspricht, ihm jeden Wunsch zu erfüllen. Es ist die Frau des Fischers, die diese Gelegenheit ergreift. >> weiter

Fieber-2015-Postkarte DIN A6 CYMK 300dpi JPG

Die Suche nach dem einzig wahren Schatz

Zu der Aufführung „Die Suche nach dem einzig wahren Schatz“ am 7.05. 15 um 16 Uhr lädt die Josef Metternich Musikschule der Stadt Hürth herzlich ins Theater „Bühne der Kulturen“ nach Köln Ehrenfeld ein. >> weiter

Bailame

BAILAME – Companie Nati Blanco

"In ihrer neuen Flamenco-Produktion Báilame zeigt Nati Blanco die Auseinandersetzung mit dem Dasein schlechthin und im Individuellen. Ihr Tanz spiegelt den innersten Kampf mit und zugleich aber auch die Freude und Leidenschaft für das das Leben wider. Als Ausdrucksform dient hierbei der Flamenco in all seinen tänzerischen und musikalischen Spielarten. >> weiter

Consonance Plakat

CONSONANCE - Jugendmusikclub aus Russland zu Gast in Deutschland



Der russische Jugendmusikclub "CONSONANCE" präsentiert in Köln am 8. August um 18.00 im "Arkadas Theater - Bühne der Kulturen" das Konzert "Musikbrücke 2015".

 >> weiter

Peters Kunden Pressefoto

Peters Kunden präsentieren: TV – UNSER

Peters Kunden präsentieren: TV – UNSER ein inszeniertes a capella Programm

Fernsehliebhaber, Vielglotzer, Couchpotato?

Dann sind Sie genau richtig bei „TV-UNSER“ >> weiter

ArmeLeute - plakat 2015 A2 DE

Arme Leute

Makar Alexejewitsch Dewuschkin - ein armseliger Kanzleibeamter, 47 Jahre alt, der Schriftstücke in einem Departement in Petersburg für kleines Gehalt abschreibt.
Armer Kanzleibeamter nimmt sich der Vollweise, Warwara Alexejewna Dobrosselowa, an. Kümmert sich um sie seelisch und finanziell. Sie wohnen sehr nah bei einander, trotzdem sehen sie sich selten, da Makar Alexejewitsch Angst vor dem Klatsch und Tratsch hat. Und dennoch brauchen beide die Liebe, Zuneigung, seelische Unterstützung und Mitleid des Anderen. >> weiter

ReigenFoto

Die Theatergruppe BASDAA präsentiert "Reigen" von Arthur Schnitzler (1862-1931)

"Auch denen, die uns lieben und verehren, wird nicht eher in unserer Nähe wohl, als bis sie entdeckt haben, wo wir sterblich sind."

Arthur Schnitzler >> weiter

origami des Lebens 1

Origami des Lebens

Können Sie sich vorstellen, alt zu sein, also richtig? Noch dazu mit Menschen, die Sie während Ihres früheren Lebens gar nicht kannten? Sieben Leben an einem Altenheimtisch – und eine Aushilfspflegerin, deren letzter Wunsch es ist, in ihre faltigen Gesichter zu gucken. >> weiter

LisaMeier Plakat Arkadas

Lisa Meier - Bachelorkonzert

Stell dir vor du hättest keine Angst.

Dieser Leitidee widmet die Sängerin Lisa Meier ihr Abschlusskonzert, in dem sie einen Teil ihrer kreativen Arbeit aus den letzten Jahren präsentiert. >> weiter

Burn-Out Gruppe interART

„Come in, burn out“ - Eine Geschichte über Aufstieg und Fall

„Come in, burn out“ – Eine Geschichte über Aufstieg und Fall beschäftigt sich mit dem Leistungsdruck und dem Zerbrechen an zu hohen Erwartungen in unserer heutigen Gesellschaft. >> weiter

Ach wie gut

Ach wie gut, dass niemand weiß...

Rotkäppchen trifft Strafprozessordnung, Frau Holle trifft Intensivmedizin - Was passiert, wenn Märchenfiguren Urkundenfälschung begehen, wenn Gold- und Pechmarie für ihren Lebensunterhalt die Betten im Krankenhaus ausschütteln und der böse Wolf auf der anderen Seite des Rechtssystems steht? >> weiter

leinen los

Leinen los!

Sensationeller Fund beim Kölner U-Bahnbau: Der „erste Karnevalsorden“, den Gott nach alten Überlieferungen selber erstellt hat, wurde entdeckt. Auf einem Schiff der
KD möchte die Karnevalsgesellschaft „Klettenberger Pümmelmützcher“ ihn der Öffentlichkeit präsentieren. Natürlich zieht der fantastische Fund auch den einen oder anderen Neider an... >> weiter

ausland

AUSLAND Wenn das Schneewittchen nicht zu mir kommt, komme ich zum Schneewittchen

"Sind Sie schonmal aus allem rausgekippt? Ich rede jetzt nicht von niederschmetternden Diagnosen, unfaßbaren Verlusten, schlimmen blutigen Verletzungen, Knochenbrüchen, grauenhaften Schicksalsschlägen. Nein. Einfach so rausgekippt, plötzlich verschoben und in einem ganz anderen Film, so als hätte man Sie, während Sie schliefen, in ein unbekanntes Ausland verschleppt." >> weiter

Sommernachts-Alptraum Plakat

BellAcademia präsentiert: "Sommernachts-Alptraum" ab 12 Jahren

Wissen wir wirklich wer wir sind? Wissen wir auch überhaupt wer der Partner an unserer Seite wirklich ist? Spielen wir uns und anderen nicht tagtäglich etwas vor? >> weiter

23.Mai TiZ

BellAcademia präsentiert: "Tod im Zirkus" ab 5 Jahren

Eine Zirkustruppe reist von Ort zu Ort. Leider gibt es unter den Artisten Unstimmigkeiten. Fred der Elefanten-Tomteure macht den Anderen das Leben schwer.
Plötzlich wird er tot aufgefunden. Was ist passiert? Wer war es? Eine Kinderkrimi von Kinder, für Kinder. >> weiter

7.Mai

BellAcademia präsentiert am 7. Mai: "Voll Abgedreht" ab 09 Jahren

Fünf Schüler werden dringend verdächtigt , ihr Klassenzimmer verwüstet zu haben. Obwohl sie standhaft jede Verantwortung leugnen, verdonnert sie der Schuldirektor zum Aufräumen des Klassenzimmers und zum Nachdenken über ihr Vergehen. >> weiter

23.Mai

BellAcademia präsentiert am 23. Mai: "Voll Abgedreht" ab 09 Jahren

Fünf Schüler werden dringend verdächtigt , ihr Klassenzimmer verwüstet zu haben. Obwohl sie standhaft jede Verantwortung leugnen, verdonnert sie der Schuldirektor zum Aufräumen des Klassenzimmers und zum Nachdenken über ihr Vergehen. >> weiter

beweg mich

Beweg Dich! Beweg mich! and lets groove together

Mit der großen Abschlussaufführung endet für 30 jungen Tänzerinnen und
Tänzer ein ganz besonderes Projekt: Am 27. und 28. September 2014 nahmen sie an einen ganztägigem Tanzworkshop teil und seit dem 25. Oktober tanzen und improvisieren sie einmal pro Woche für zwei Stunden in den Räumen des Vereins für Interkulturelle Bildung und Austausch (VIBA e.V.). Sie werden dabei von der professionellen Tanzlehrerin und Choreografin Yasha Wang betreut. >> weiter

Âmago 1

Âmago

Das 2014 in Köln gegründete Quintett Âmago präsentiert am 12.5.2015 um 20 Uhr im „Arkadas Theater - Bühne der Kulturen“ in Köln sein Programm 'Back to the Copacabana'. >> weiter

HE.SHE.TRASH.ZWEI 1

HE.SHE.TRASH.ZWEI

Er und Sie, ein namenloses, mitteljunges Paar in einem Einfamilienhaus. Die üblichen Beziehungsdramen und Dominanzrituale hinsichtlich „Money, Food & Sex“ werden mal mit wütender Obszönität, mal mit unmotivierter Heiterkeit angespielt. Aber diese Inszenierungen der Haßliebe, der Eifersucht und des Besitzergreifens verpuffen rasch, weil sie sich infolge tausendfachen action replays von den handelnden Personen abgelöst haben und nicht mehr so recht greifen. >> weiter

Gleis7

Gleis 7 Abschnitt D

Der Durchgangsbahnhof. Ort des Wartens,
der Wiederbegegnung, der Trennung, des Hastens von Ort zu Ort, das Individuum alleine in der Menge.
Hier treffen Personen verschiedenster Epochen in Episoden aufeinander. >> weiter

Herz2

Lass dein Herz tanzen

Sobald du merkst, dass du dich im Kreis drehst, ist es Zeit aus der Reihe zu tanzen.
Vergiss deine Probleme und tanz; lass deine Sorgen los, zeig deine Gefühle, fühl dich frei und tanz! >> weiter

Hier fühl ich mich zuhause - Logo ju¦êd. Kulturtage 4c 2015

"Hier fühl ich mich zu Hause" - Heute anders als vor 100 Jahren?

Ein musikalisch-literarischer Abend

Eine Produktion der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und des Jüdischen Theater Tacheles anläßlich der jüdischen Kulturtage NRW. >> weiter

nightclub april bearbeitet-1

NIGHTCLUB - Eine Tanzreise durch die Nacht und ihre Geschichten.

Eine Bar, viele Menschen und eine Menge Geschichten!
Treten Sie ein meine Damen und Herren, seien Sie willkommen und
Erleben Sie in einzigartiger Atmosphäre Lebensgeschichten gefüllt
Mit Leidenschaften, Tragödien, Glück und Liebe. >> weiter

MannUndFrau - plakat 15 let DE

Mann und Frau

Mann und Frau - Die alltägliche Komödie auf der Suche nach dem Glück zu zweit. Zwei einsame Menschen mittleren Alters: Die energische Dina und der unsichere Viktor treffen sich zum ersten Mal. Beide sind aufgrund schlechter Erfahrung misstrauisch geworden, aber auch voller Erwartungen an das unbekannte Gegenüber. >> weiter

Tanztheater

Ein Abend - zwei Stücke --> FORM-ENDET(?) und VOLL EGAL

Präsentiert werden zwei Stücke : VOLL EGAL, das im letzten Jahr Premiere hatte und nun wieder aufgenommen und in Teilen gezeigt wird und FORM-ENDET(?), das bereits im März aufgeführt, bis hierhin aber nochmal an einzelnen Teilen verändert wurde, gewachsen ist, sich verschoben hat und seinen Weg nun wieder auf die Bühne sucht... >> weiter


Demnächst

Sa 29.08.2015 18 Uhr
Süßes Gift
Mi 23.09.2015 20 Uhr
Uferlos Mehr
Do 24.09.2015 20 Uhr
Uferlos Mehr
Fr 25.09.2015 20 Uhr
Uferlos Mehr
al Firdaus Ensemble
Programmtipp:
al Firdaus Ensemble
>> weiter

Das Arkadas Theater-Bühne der Kulturen ist eines der schönsten Häuser der freien Kölner Theaterlandschaft. Mit interkulturellen Gastspielen und Festivals aus europäischen und außereuropäischen Regionen setzt die Bühne neue Akzente. Sie erhält damit einen überregional bedeutenden Modellcharakter und leistet einen wichtigen kulturpolitischen Beitrag für die Stadt Köln.