Wir über uns

Spiel- und Produktionsstätte für Tanz und Theater

bühne der KULTUREN
„Eine Bühne, auf der das Leben spielend erforscht wird“
 

SELBSTDARSTELLUNG

Die Verschiedenheit unserer "kulturellen Quellen" ist für die bühne der KULTUREN eine Herausforderung, das Gespräch zwischen Menschen unterschiedlicher Lebensarten mit den Mitteln der Künste zu führen.

Im Mittelpunkt stehen dabei Stoffe, die sich aus dem Zusammenleben und den Widersprüchen in uns selbst, aber auch aus den verschiedenen Lebensweisen und den gesellschaftlichen Bedingungen ergeben.

Dieser bewusste Fokus auf Inszenierungen, die ihre Stoffe aus den Kulturen schöpfen,  die gemeinsam in Deutschland leben und vertreten sind, gibt der bühne der KULTUREN ihr unverwechselbares Gesicht. Ausgangspunkte sind dabei zeitgenössisches Theater und Tanz  von nationalen und internationalen Künstlern sowie mythische Stoffe, die einen besonderen thematischen Schwerpunkt bilden sollen.

Die bühne der KULTUREN versteht sich somit als ein Fenster, das sich öffnet mit dem Blick auf die Vielfalt der Literatur und Kulturen unserer Gesellschaft, wo auch immer sie gelebt und zum Ausdruck gebracht wird.

Dabei richtet sich die bühne der KULTUREN an Menschen aller Altersstufen, an Erwachsene, an Familien, Kinder und Jugendliche.

Obgleich vornehmlich in deutscher Sprache gespielt wird, soll die Sprache angesichts des Publikums kein Grund für Verständnisschwierigkeiten sein, sodass  das Augenmerk bei den Inszenierungen auf der choreographischen und musikalischen Ausdruckskraft liegt. Dies soll u.a. dadurch erreicht werden, dass traditionelle Melodien mit zeitgenössischen Klängen verwoben werden, sodass sich Musik und Bewegung zu einer poetischen Sprache jenseits von Sprachgrenzen verbinden.

Die bühne der KULTUREN ist kein isolierter Musentempel, sondern ein eingebundener Ort der Auseinandersetzung mit fantastischen Mitteln - ein Haus, in dem das Leben spielend erforscht wird.

bdk